Heinrich-Schütz-Chor Aachen

             

  • IMG_051A.jpg
  • IMG_9503A.jpg
  • ReimsA.jpg
  • Slider-haendel.jpg
  • Schuetz-Hand.jpg
  • GF Haendel A.jpg
  • Slider-bach.jpg
  • Luxemburg_9hA.jpg
  • Slider-rutter.jpg
  • Rutter-Kopf.jpg
  • IMG_3577aA.jpg
  • Chorfoto_02032013A.jpg
  • Schuetz.-Gesicht.jpg
  • Slider-schuetz.jpg
  • Distler-Kopf.jpg
  • Haendel-Athalia A.jpg
  • Mendelssohn-Gesicht.jpg
  • Bach_Soli_Deo_Gloria.jpg
  • 180628-0108_Chorkonzert_ovaler Pausenhof_2018A.jpg
  • IMGP9976(1)A.jpg
  • Bach-Hand.jpg
  • 20161017_125645000_iOSA.jpg
  • Desprez-Gesicht.jpg
  • diLasso-Gesicht.jpg
  • Mozart-Gesicht.jpg
  • 210MontSMichelSlider.jpg
  • Palestrina-Haende.jpg
  • Schubert-Haende.jpg
  • IMG_6988A.jpg
  • Carmina Burana_2004A.jpg
  • 170114-0002_Bach_Weihnachtsoratorium_2017A.jpg
  • Palestrina-Gesicht.jpg
  • Elias-Oratorium-40A.jpg
  • 2019 HSC2A.jpg
  • Bach-Gesicht.jpg
  • IMG_6243A.jpg
  • Monteverdi-Gesicht.jpg
  • 180628-0122_Chorkonzert_ovaler Pausenhof_2018A.jpg
  • Distler-Hände.jpg
  • KMG_7547A.jpg
  • IMG_1985A.jpg
  • Schubert-Gesicht.jpg
  • Monteverd-Haende.jpg
  • IMG_0012bA.jpg

"Da keiner wie er aufs Wort setzte und seine Musik einzig dem Wort zu dienen hatte, es deuten, beleben, seine Gesten betonen und in jede Tiefe, Weite und Höhe versenken, dehnen, erhöhen wollte, war Schütz streng mit Wörtern und hielt sich entweder an die überlieferte lateinische Liturgie oder an Luthers Bibelwort."

Aus: Günter Grass: Das Treffen in Telgte, 1997
 

Eine Stimmgabel - und gerade mal acht engagierte Sänger und Sängerinnen… 
So beschreibt Gründer Uwe Stephenson (Chorleiter bis 1983) den Anfang des Heinrich-Schütz-Chores Aachen vor 30 Jahren. Geblieben aus dieser Zeit sind die Stimmgabel, zwei Altistinnen der ersten Stunde und der Wille und das Vergnügen, kirchenmusikalische Werke aller Epochen zur Aufführung zu bringen. 

Kontinuität und groβes Können kennzeichnete die Chorleitung (1983 bis 1996) von Peter Hoffmann. Seit 2000 wird der inzwischen auf etwa 50 Mitglieder angewachsene Chor von Dieter Gillessen geleitet. Die evangelische Kirchengemeinde Aachen im Bereich Nord (Friedenskirche, Aachen,  und Christuskirche, Aachen-Haaren) bietet dem Chor Heimat.

Neben einem umfangreichen a-cappella Repertoire, darunter natürlich Werke des Namensgebers Heinrich Schütz, singt der Chor auch große Werke wie Mozarts Requiem, Händels Messias, Faurés Requiem, Bachs Weihnachtsoratorium, Mendelssohns Elias und Brahms' Deutsches Requiem. Die Zusammenarbeit mit Kammerorchestern und Mitgliedern des Sinfonieorchesters Aachen ist fruchtbar und anregend.

Konzertreisen nach Mecklenburg-Vorpommern, Dresden, Frankreich, in die Niederlande, 2016 nach Rom und 2019 in die Bretagne erweitern den Horizont … wie auch das (derzeit leider nicht mögliche) gesellige Zusammensein nach Proben und Auftritten.

„Manchmal chaotisch - aber stets leistungsbewusst“ schrieb Uwe Stephenson. Mit diesen Qualitäten freut sich der Heinrich-Schütz-Chor auf die nächsten Jahre.

10 Jahre HSC (Jubiläumsbroschüre 1991)